NRW

MEK-Einsatz: Schuss bei Festnahme von Einbrecherbande

Köln | In der Nacht zum heutigen Sonntag hat sich bei einer Festnahme einer fünfköpfigen Einbrecherbande aus der Schusswaffe eines Polizeibeamten ein Schuss gelöst. Anwohner, die den Schuss gehört hatten, alarmierten den Notruf.

Wie die Polizei Köln mitteilte, haben Einsatzkräfte eines hessischen Mobilen Einsatzkommandos (MEK) in Köln-Weiden die fünf Männer im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens im Visier gehabt, nachdem diese in ein Hotel eingebrochen und dort aus dem Tresor eine erhebliche Bargeldsumme entwendet haben sollen. Die verdeckten Ermittler konnten vier Tatverdächtige gegen 2.30 Uhr festnehmen.

Einer der fünf Männer flüchtete und wird von der Polizei weiterhin gesucht:

Der 28-jährige Mann aus Spanien ist etwa 1,80 m groß und trug in der Nacht schwarze Schuhe mit weißer Sohle, eine graue Jogginghose, einen grauen Hoodie und eine schwarze Jacke sowie eine Bommelmütze.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 229-0 oder per E-Mail entgegen.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.