Bad Saulgau – Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben gestern Vormittag einen 16-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Dem jungen Mann wird vorgeworfen am Freitagmorgen seine 15-jährige Exfreundin mit einem Messer erstochen zu haben. Der Jugendliche ergab sich den Beamten widerstandslos.

Gegen 9 Uhr wurde eine mit Messerstichen verletzte junge Frau ins Krankenhaus Bad Saulgau eingeliefert. Bereits kurz darauf erlag sie ihren schweren Verletzungen. Die Kriminalpolizei Sigmaringen nahm umgehend ihre Ermittlungen auf. Als Tatverdächtiger stellte sich bald der 16-jährige Exfreund der getöteten 15-Jährigen heraus. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern noch an. Der Tatverdächtige wird heute dem Haftrichter vorgeführt.