Ba-WüSEK - Einsätze

Demonstranten besetzen Südflügel am Stuttgarter Hauptbahnhof

Symbolfoto

Stuttgart – Mehrere Demonstranten besetzten ab dem frühen Montagnachmittag (12.03.2012) den Südflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofes. Bei diesem Objekt handelt es sich um ein einsturzgefährdetes Gebäude. Die elf Personen hielten sich auf dem noch bestehenden Dach des bereits teilweise abgerissenen Südflügels auf und zeigten ein Plakat mit dem Schriftzug “Alles zerstört nichts gewonnen: Total versagt, Ramsauer und Co!”.
Durch die Deutsche Bahn AG wurden die Bauarbeiten am Südflügel umgehend eingestellt. Die Bundespolizei hatte Kontakt mit den Demonstranten aufgenommen, damit diese die Aktion freiwillig und friedlich beendet und somit weitere Gefahren für die Demonstranten sowie für die Einsatzkräfte ausgeschlossen werden konnte.

Gegen 17:30 Uhr wurden dann alle elf Demonstranten durch Spezialkräfte der Landespolizei Baden-Württemberg in Gewahrsam genommen. Die Demonstranten folgten hierbei den Anweisungen der Polizei und leisteten keinen Widerstand.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.