Bayern

SEK-Einsatz: Mann gibt Schüsse ab

Dietmannsried (Oberallgäu) | Zu einem größeren Polizeieinsatz mit Beteilung eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Dietmannsried. Ein 44-jähriger Mann hatte am Abend mehrfach mit einer Waffe Schüsse auf seinem Grundstück abgegeben und somit den Polizeieinsatz ausgelöst. Aufgrund der Mitteilung einer Schussabgabe wurden unverzüglich umfassende Maßnahmen in die Wege geleitet und das relevante Wohnobjekt des Tatverdächtigen umstellt und gesichert, wie ein Sprecher mitteilte.

Anzeige

Im Laufe der Nacht wurden starke Unterstützungskräfte von der Polizeiinspektion Kempten den umliegenden Dienststellen, den Operativen Ergänzungsdiensten aus Kempten, der Verkehrspolizeiinspektion aus Kempten und Spezialeinsatzkräfte aus München angefordert. Außerdem waren die Verhandlungsgruppen (VG) der Polizeipräsidien in Augsburg und Kempten im Einsatz. Nach einem stundenlangen Einsatz konnten SEK Beamte den Mann am Donnerstagmorgen widerstandslos festnehmen. Dabei wurden nach Angaben der Polizei keine Personen verletzt und Unbeteiligte gefährdet.

Nach der Festnahme durchsuchten Ermittler die Wohnung des Mannes. Die Kriminalpolizei Kempten hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Am Donnerstagmorgen wurden aufgrund des Einsatzes auch weitreichende Verkehrs- und Absperrmaßnahmen im Bereich Dietmannsried durchgeführt. Neben den Polizeikräften waren vorsorglich auch mehrere Kräfte des Rettungsdienstes vor Ort.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.