SEK - Einsätze

Beziehungsdrama provoziert SEK-Einsatz in Hildesheim

Hildesheim – Zu einem Beziehungsdrama kam es am Montagnachmittag in einem Hochhaus in der Schuhstraße. Ein 21-Jähriger hatte seine 20-jährige Freundin über mehrere Stunden in seiner Wohnung eingesperrt und ihr nach ersten Erkenntnissen auch körperliche Gewalt angetan.

Als der junge Mann die Wohnung für einen Moment verlassen hatte, kletterte die 20-Jährige über den Balkon in die Nachbarwohnug und bat dort um Hilfe.

Als der 21-Jährige in die Wohnung zurückkam, fand er die Wohnung verlassen vor und fand heraus, dass seine Freundin beim Nachbar untergekommen war. Daraufhin hat er die Tür der Nachbarwohnung eingetreten. Der Nachbar konnte aber ein Eindringen des Jugendlichen verhindern. Während der Auseinandersetzung ging auch eine Glasscheibe in der Nachbarwohnung zu Bruch.

Kurz darauf traf die Polizei ein, worauf sich der 21-Jährige in seiner Wohnung verbarrikadierte und damit drohte sich und anderen etwas anzutun. Unter anderem bewarf er die Beamten mit Steinen, Tellern und einem Telefon. Auch eine daraufhin angeforderte Verhandlungsgruppe der Polizei konnte den 21-Jährigen nicht dazu bewegen seine Wohnung freiwillig zu verlassen. Das SEK stürmte wenig später mit Blendgranaten die Wohnung und nahm den 21-Jährigen fest. Er wurde gefesselt auf einer Liege mit dem Krankenwagen ins nächste Krankenhaus gebracht. Die Polizei hatte den Einsatzort großräumig abgesperrt um andere Personen durch umherfliegende Gegenstände zu schützen. Warum genau der junge Mann ausgerastet ist, ist noch nicht bekannt.

[slideshow id=39]

Quelle und Fotos: HannoverReporter.de

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

One Comment

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.