Brandenburg

Geiselnahme in Tankstelle unblutig beendet

Symbolfoto | © fjmoll.de
Symbolfoto | © fjmoll.de

Am Sonntag (08.092013) gegen 23.45 Uhr drang ein 28-jähriger polizeibekannter Spremberger gewaltsam in eine Tankstelle an der Berliner Straße ein. Dort bedrohte der Mann eine 51-jährige Tankstellenangestellte mit einem Küchenmesser und nahm sie als Geisel.

Polizeibeamte einer Verhandlungsgruppe (VG) nahmen kurze Zeit später Kontakt mit dem Geiselnehmer auf, wobei sich der 28-Jährige sehr unkooperativ zeigte. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei ging rund um die Tankstelle in Stellung.
Gegen 02.30 Uhr gelang es der Tankstellenangestellten in einem günstigen Augenblick aus der Gewalt des Geiselnehmers zu flüchten. Im weiteren Verlauf konnten Polizeikräfte den Mann überwältigen und festnehmen.

Vor Ort wurden durch Kriminaltechniker erste Spuren gesichert. Die 51-jährige Tankstellenangestellte blieb unverletzt – sie erlitt einen Schock und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Zum Motiv der Geiselnahme hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.