SEK - Einsätze

MEK vollstreckt Haftbefehle

[singlepic id=88 w=250 h=180 mode=web20 float=right]

Hamburg – (Festnahmezeit: 05.11.2010, 08:45 Uhr) Durchsuchungsorte: Hmb.-Billstedt, Steinbeker Hauptstraße, Tauchnitzweg und Rodeweg; Hmb.-Farmsen-Berne, Bekassinenau

Seit Juni 2010 ermitteln Beamte des LKA 62 (Spezielle Drogenkriminalität) gegen einen 29-jährigen Iraner und fünf weitere Tatverdächtige im Alter von 23 bis 41 Jahren wegen des Verdachts des Handels mit Marihuana.

Die Fahnder hatten Hinweise darauf, dass der 29-Jährige und seine mutmaßlichen Komplizen regelmäßig in die Niederlande fahren, dort Marihuana erwerben und nach Deutschland einschmuggeln, um es hier gewinnbringend zu verkaufen. Die Ermittlugen ergaben, dass die Tatverdächtigen regelmäßig Montags Fahrzeuge bei verschiedenen Hamburger Mietwagenfirmen anmieteten, damit in die Niederlande fuhren, dort Marihuana erwarben und in der Nacht von Donnerstag auf Freitag nach Hamburg zurück kehrten.

In der vergangenen Woche gelang es den Beamten eine komplette Beschaffungsfahrt zu observieren. Der 29-Jährige und ein 23-jähriger aus dem Kamerun fuhren in einem gemieteten Daimler Benz die Strecke sichernd ab, während der 41-Jährige in einem Daimler Benz der R-Klasse, zugelassen auf den Namen seiner Schwester, das Marihuana transportierte.

Am 05.11.2010, um 08:45 Uhr, konnten beide Fahrzeuge in Hmb.-Billstedt in der Möllner Landstraße von Beamten des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) aufgestoppt werden. Der Kofferraum des R-Klasse Daimler Benz war randvoll mit Taschen voller Marihuana; insgesamt 40,5 Kilogramm. Im Hohlraum für das Reserverad fanden die Fahnder weitere sechs Kilogramm Marihuana.

In der Wohnung des 29-Jährigen in der Steinbeker Hauptstraße fanden die Beamten 1.960 Euro mutmaßliches Dealgeld und umfangreiches schriftliches Beweismaterial. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 41-Jährigen im Tauchnitzweg stellten die Beamten 27.280 Euro Bargeld sicher und bei dem 23-jährigen Beschuldigten, der ebenfalls im Tauchnitzweg wohnhaft ist, einen Würfeltresor mit noch unbekanntem Inhalt, eine Geldzählmaschine und geringe Mengen Marihuana.

Der 23-Jährige, der 29-Jährige und der 41-Jährige wurden dem Amtsgericht Hamburg zugeführt.

Polizei Hamburg

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.