SEK - Einsätze

Mit Elektroschocker Polizisten abgewehrt

Deißlingen – Beamte des Spezialeinsatzkommandos der Polizei Baden-Württemberg beendeten am Mittwochvormittag in Deißlingen einen polizeilichen Einsatz gegen einen Mann, der wegen Fremdgefährdung durch das DRK einer ärztlichen Behandlung zugeführt werden sollte.
Vom DRK war für den Transport des Mannes die Polizei zur Unterstützung hinzugezogen worden, um mögliche Gefährdungssituationen für die Sanitäter zu verhindern. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Mann zunächst in seinem Zimmer eingeschlossen und war dann nach Öffnung der Türe durch die Polizei sofort mit einem Elektroschocker auf die Beamten losgegangen.
In der Folge verbarrikadierte er sich in einem weiteren Zimmer. Da eine noch weitergehende Bewaffnung des Mannes nicht auszuschließen war, sperrten die Polizisten Wohnung und Haus ab und forderten Unterstützung durch das Spezialeinsatzkommando an.

Dieses konnten den Mann schließlich widerstandslos überwältigen, so dass er der ärztlichen Behandlung zugeführt werden konnte.

Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Quelle: Polizei Ba-Wü

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.