NRW

Durchsuchungen bei Großfamilie nach versuchtem Tötungsdelikt

Köln | Schneller Ermittlungserfolg für eine eingerichtete Mordkommission bei der Kriminalpolizei Köln. Am Mittwochmorgen durchsuchten Polizisten im Kölner Stadtgebiet sechs Wohnungen und nahmen einen mit Haftbefehl gesuchten serbisch-montenegrinischen Staatsangehörigen in Köln-Dellbrück fest. Der Mann stehe im dringenden Verdacht, in Köln-Gremberghoven an einem versuchten Tötungsdelikt beteiligt gewesen zu sein, so die Polizei. Aufgrund der Gefährlichkeit der Tatverdächtigen erfolgte an zwei Objekten die Maßnahmen mit Unterstützung von Spezialeinheiten.

Aktuell ermittelt die bei der Kriminalpolizei Köln eingerichtete Mordkommission gegen sieben serbisch-montenegrinische Angehörige derselben Großfamilie. In der Nacht zum 13. Dezember war aus einer Gruppe heraus mindestens viermal auf den Pkw eines 29-Jährigen und seine drei Mitinsassen geschossen worden. Anschließend hatte einer der Angreifer einen der Flüchtenden (31) mit dem Auto angefahren und verletzt.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler dürfte der Grund für den Angriff Streitigkeiten im Rahmen einer Hochzeitsfeier der Großfamilie am Vorabend gewesen sein. Der Festgenommene soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt, teilte die Polizei Köln mit.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.