NRW

Geldtransporte überfallen: SEKs nehmen mutmaßliche Räuberbande fest

Hagen | Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Hagen am Mittwochmorgen mitteilen, konnten Polizisten fünf Männer im Alter von 30 bis 53 Jahren fest festnehmen, die im Verdacht stehen, mehrere bewaffnete Überfälle begangen zu haben. Die Ermittlungen zu den Raubüberfällen auf Geldtransporte seit 1997 hätten zu den

Anzeige

Tatverdächtigen geführt. Das Kommissariat für Organisierte Kriminalität beim Polizeipräsidium Hagen kam durch erneute Untersuchungen vorhandener Spuren von Taten aus dem Hauptstellenbereich mit modernen Auswertungsmethoden auf die dringend Tatverdächtigen.

Da bei den Überfällen Schnellfeuergewehre eingesetzt wurden, erfolgten die Festnahmen zeitgleich durch Spezialeinsatzkommandos der Polizei NRW in Wuppertal, Solingen und Mettmann. Die Ergebnisse des Ermittlungsverfahren sollen im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt werden, sobald die Tatverdächtigen vernommen und die Spuren ausgewertet sind.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.