NRW

SEK-Einsatz: Randalierer bedrohte Polizisten

Wuppertal | Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Donnerstag gegen 11.30 Uhr in Wuppertal-Barmen. Wie die Polizei mitteilte, sollte ein 50-jähriger Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag, an seiner Wohnanschrift festgenommen werden.

Als Polizisten sich vor der Wohnungstür befanden, soll der Mann durch die geschlossene Tür gedroht haben, auf jeden zu schießen. Anschließend fing er an in seiner Wohnung zu randalieren. Daraufhin zogen sich die Beamten zurück und forderten Verstärkungskräfte an.

Die Örtlichkeit wurde gesichert und Spezialeinsatzkräfte angefordert. Diese nahmen Kontakt zu dem 50-Jährigen auf, der sich jedoch nicht dazu überreden ließ, sich zu stellen. Deswegen verschafften sich die Spezialeinsatzkräfte gegen 14.20 Uhr Zutritt zur Wohnung des Mannes. Er konnte überwältigt und festgenommen werden, so ein Polizeisprecher. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellte die Polizei unter anderem eine Spielzeugpistole und eine Machete sicher. Der Randalierer wurde der Justizvollzugsanstalt zugeführt und ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.