Symbolfoto
Symbolfoto

Wie die Polizei Essen bereits berichtete, überfiel ein maskierter Einzeltäter mit einer Schusswaffe am 24. Januar (21.20 Uhr) ein Sonnenstudio auf der Marktstraße. Unter Vorhalt der Waffe musste die 26-jährige Angestellte die Kasse öffnen und sich anschließend auf den Boden legen. Der Räuber entnahm das Bargeld und flüchtete unerkannt in Richtung Otto-Brenner-Straße.

Vor drei Tagen bekam die Polizei einen entscheidenden Hinweis aus der Bevölkerung. Demnach prahlte der drogenabhängige Mann in seinem Bekanntenkreis mit seinem Überfall.
Der Aufenthaltsort des mehrfach wegen Raub- und Einbruchsdelikten polizeibekannten Kriminellen konnte durch das Kriminalkommissariat schnell ermittelt werden.

In den Morgenstunden des gestrigen Mittwochs (05.02.2014) konnte eine Spezialeinheit der Essener Polizei den 29-Jährigen in einer Wohnung festnehmen.

„Der Mann ist geständig und gab an, für cirka 100 Fahrraddiebstähle verantwortlich zu sein“, so ein Polizeisprecher.
Ferner steht er im Verdacht einen Diebstahl in einer Wohnung sowie einem Kiosk begangen zu haben.

In wie fern er auch für andere Raubstraftaten bzw. Eigentumsdelikte in Betracht kommt, wird derzeit durch das zuständige Kriminalkommissariat ermittelt.
Der Gesetzesbrecher befindet sich in der Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.