NRW

Tötungsdelikt: SEK fasst flüchtigen Tatverdächtigen in Bayern

Bielefeld / Reit im Winkl | Dank eines Zeugenhinweises konnte die Polizei Bielefeld einen schnellen Ermittlungserfolg nach einem Tötungsdelikt verzeichnen. Seit dem vergangen Sonntag und Montag lagen der Polizei zwei Vermisstenmeldungen vor, die sich auf einen 30-jährigen Mann aus Stadthagen (NRW) und einen 51-jährigen Mann aus Hille (Niedersachsen) bezogen. Nach Ermittlungen der Polizei Niedersachsen und der Polizei Bielefeld gab es schnell einen Zusammenhang zwischen beiden Vermisstenfällen und den Verdacht, dass ein Kapitaldelikt vorliegen könnte. Eine Mordkommission aus Beamten des Polizeipräsidium Bielefeld und der Polizei Minden-Lübbecke, unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Markus Mertens, übernahm die weiteren Ermittlungen.

Anzeige – Patch K9 „Bundespolizei“ – Anzeige

Suchmaßnhamen mit einem Leichenspürhund führten schließlich am Freitagnachmittag zum Auffinden des 30-jährigen Vermissten. Ermittler fanden den Stadthagener tot in einer Scheune eines angrenzenden Gehöfts, zu dem der 51-Jährige Zugang hatte. Da die Polizei von einem Tötungsdelikt ausgehen musste, wurde eine Öffentlichkeitsfahndung ausgerufen.

Nur kurz nach der Auslösung der Öffentlichkeitsfahndung, erhielt die Polizei in Bayern am Samstag gegen 16 Uhr von einem Zeugen einen Hinweis auf den Standort des gesuchten Daimler Benz des Flüchtigen. Der Wagen wurde in der Nähe einer Polizeistation in Reit am Winkl verlassen entdeckt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Ermittlungen der Polizei führten zu einen nahegelegenen Hotel, in dem sich der 51-Jährige aufhalten sollte. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Bayerischen Polizei nahm den Gesuchten gegen 19.15 Uhr widerstandslos fest. Die Beamten stellten das Fluchtfahrzeug sicher.

Ein Richter am Amtsgericht Traunstein erließ am Sonntagvormittag auf Antrag der Staatsanwalt Bielefeld Haftbefehl wegen Mordes. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.