SEK - Einsätze

SEK holt Stuttgart21-Gegner vom Dach

Stuttgart – Gestern stürmten SEK-Beamte auf das Dach des Bahnhof-Nordflügels, nahmen sieben Aktivisten (27 bis 54) fest. Spektakuläres Ende einer Protest-Aktion gegen den geplanten Bau des Superbahnhofs Stuttgart21.

Mittwochabend waren 550 Polizisten im Einsatz – aber die fünf Männer und zwei Frauen konnten über ein Baugerüst und mehrere Dächer ungehindert aufs Gebäude klettern.

Das SEK hielt sich zunächst zurück. Ein Zugriff an der 12 Meter hohen Dachkante wäre im Dunkeln für Beamte und Besetzer zu gefährlich gewesen. Stattdessen brachten Polizisten den Aktivisten noch Getränke.

14.59 Uhr schlichen sich Elite-Polizisten zum Dach hoch, überwältigten die Aktivisten blitzschnell. Ein Polizeisprecher: „Eine der Frauen biss einem Beamten in die Hand.“
Innenminister Heribert Rech (60, CDU) kündigte nach der Gebäude-Besetzung härtere Maßnahmen an: „Diese Art der Demonstration hat mit zivilem Ungehorsam nichts mehr zu tun.
Hier werden die Grenzen eindeutig überschritten, und da muss die Polizei, wenn dies so weitergeht oder gar noch zunimmt, natürlich auch ihre Deeskalationsstrategie ein Stück weit zurückfahren.“

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.