SEK - Einsätze

SEK nimmt Bande von Edelmetalldieben fest | 1,5 Millionen Euro Schaden | Audiokommentar Polizei

[singlepic id=241 w=250 h=180 mode=web20 float=right]

Aschaffenburg – Den Ermittlern der Aschaffenburger Kriminalpolizei ist es gelungen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg eine Diebesbande zu zerschlagen, die seit mehreren Jahren im großen Stil Edelmetall gestohlen hatte. Bei einer Razzia am Dienstagmorgen (01.02.2011), bei der auch Spezialeinsatzkräfte beteiligt waren, nahmen die Fahnder insgesamt sieben Personen vorläufig fest. Zudem fiel ihnen bei der Durchsuchungsaktion eine größere Menge an gestohlenem Edelmetall sowie weiteres belastendes Beweismaterial in die Hände.

Im Zuge monatelanger und intensiver Ermittlungen waren die Fahnder der Bande auf die Spur gekommen. Ihre Masche war immer die selbe. Angestellte einer Edelmetallrecyclingfirma hatten mutmaßlich über mehrere Jahre hinweg immer wieder wenige hundert Gramm Edelmetall von ihrem Arbeitgeber gestohlen. Über mehrere Stationen machten sie in der Folge das Edelmetall zu Geld. Die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg und die Kripo Aschaffenburg gehen von einem insgesamt entstandenen Beuteschaden in Höhe von rund 1,5 Millionen Euro aus.

Nachdem sich im Laufe der vergangenen Wochen der Tatverdacht zunehmend gegen die ins Visier geratenen Beschuldigten erhärtete, schlugen die Beamten am Dienstagmorgen zu. Unter Führung der Kriminalpolizei Aschaffenburg durchsuchten zahlreiche Polizeibeamte, darunter auch Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK), insgesamt elf Wohnungen und Geschäfte im Stadtgebiet von Aschaffenburg, in Kleinostheim, sowie in Goldbach. Im Zuge der Razzia wurden bei einem 48-Jährigen rund 1,3 Kilogramm Edelmetall in einem Marktwert von rund 50.000 Euro sichergestellt. Ferner fanden die Beamten mehrere Goldbarren, Edelsteine, einige zehntausend Euro Bargeld, sowie Schlag- und Schreckschusswaffen und weitere Beweismittel.

Am Dienstagvormittag hatten dann ein 48-Jähriger, ein fünf Jahre jüngerer Komplize und ein 39-Jähriger auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg einen Vorführtermin beim Aschaffenburger Ermittlungsrichter. Dieser erließ Haftbefehl gegen die drei mutmaßlichen Haupttäter. Die Beamten brachten die Männer in verschiedene Justizvollzugsanstalten. Die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Aschaffenburg dauern an.

O-Ton des Polizeipressesprechers K.-H. Schmitt | PP Unterfranken
SEK Einsatz gegen Edelmetalldiebe in Bayern by SEK-Einsatz.de


Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.