SEK - Einsätze

SEK nimmt Rentner in Eschwege fest

Eschwege – Die Drohung mit einer Pistole gegen seinen eigenen Enkel hat einem Rentner in Nordhessen die Festnahme durch ein Spezialeinsatzkommando eingebracht. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag hatte sich der 77-Jährige kurz nach Mitternacht in Niederdünzebach bei Eschwege von einer Party des 17-Jährigen im Keller gestört gefühlt. Zuerst stritt er mit den jungen Leuten, dann drohte er, eine Pistole zu holen.

Die Jugendlichen suchten das Weite und informierten die Polizei.
Weil der 77-Jährige tatsächlich mehrere Waffen besitzen durfte und dazu noch mit seiner Lebensgefährtin ein weiterer Mensch im Haus war, nahmen die Beamten die Bedrohung ernst und forderten die Verhandlungsgruppe der Polizei und das Spezialeinsatzkommando an. Im Feuerwehrgerätehaus des dörflichen Ortsteils von Eschwege wurde ein Stützpunkt eingerichtet, Notarzt- und Rettungswagen wurden vorsorglich alarmiert.

Nachts um kurz vor fünf griff das Spezialkommando zu. Der 77- Jährige wurde festgenommen, Verletzte gab es nicht. Im Haus wurden laut Polizei mehrere Waffen gefunden und beschlagnahmt. Eine Pistole habe unter dem Kopfkissen des 77-Jährigen gelegen.

zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.