Spezialeinheiten NRW | Foto: Polizei NRW

Essen/Bergerhausen – Das Gesundheitsamt der Stadt Essen ersuchte am vergangenen Freitagnachmittag (29.07.2011), gegen 15.30 Uhr das Polizeipräsidium Essen um Vollzugshilfe. Ein Mann sollte in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen werden.
Jedoch zeigte sich dieser bei der ersten Ansprache durch die Polizei unkooperativ und wollte niemanden ins Haus lassen.
Aus früheren Einsätzen war bekannt, dass er in seiner Wohnung über mehrere Samurei-Schwerter verfügte. Nach Einschätzung der anwesenden Ärztin war die sofortige Einweisung erforderlich.

Die Spezialeinheiten (Verhandlungsgruppe und das SEK) der Polizei NRW wurden angefordert. Die Versuche, den Mann zur Aufgabe zu bewegen, verliefen erfolglos. Etwa zwei Stunden später konnte er in Zusammenarbeit mit der Verhandlungsgruppe und dem Spezialeinsatzkommando in seiner Wohnung überwältigt und einer Klinik zugeführt werden. Es wurde bei dem Einsatz niemand verletzt.