SEK - Einsätze

Überfall auf Sparkasse in Dortmund löst SEK Einsatz aus

[singlepic id=113 w=250 h=180 mode=web20 float=right]

Dortmund-Derne – Zwei unbekannte Männer bedrohten gestern Abend, 25. November 2010, 18.33 Uhr, zwei Angestellte einer Bankfiliale in Dortmund-Derne, an der Altenderner Straße, mit einer Schusswaffe und flüchteten anschließend unerkannt.

Nach Aussagen beider Zeugen, bedrohten die beiden Bankräuber die Reinigungskraft, eine 35-jährige Frau aus Dortmund, und einen Angestellten der Bank, einen 48-jährigen Mann aus Dortmund, mit Schusswaffen im Untergeschoss des Gebäudes.
Die beiden Geschädigten wurden anschließend gefesselt und in einen Aufenthaltsraum gesperrt. Da das Täterduo zu diesem Zeitpunkt keine Möglichkeit hatte an das Bargeld der Bank zu gelangen, flüchteten sie unerkannt und ohne Beute aus den Räumen der Bankfiliale.

Die restlichen Angestellten der Filiale hatten zu diesem Zeitpunkt nichts von dem Überfall, der sich in der Etage unter ihnen abspielte, mitbekommen. Ein weiterer Zeuge, ebenfalls Bankmitarbeiter, bemerkte beim Aufsuchen der Herrentoilette, eine verschlossene Tür. Auf Grund dieses Umstandes wurde er auf die beiden Geschädigten in dem Aufenthaltraum aufmerksam, die sich zwischenzeitlich schon von ihren Fesseln befreit hatten.

Kurz darauf versammelten sich alle Angestellten die Bankfiliale und schlossen diese ab. Um auszuschließen dass die Täter sich noch in dem Objekt aufhalten, wurden dessen Räume von Spezialeinsatzkräften (SEK) durchsucht.

Die 35-Jährige und der 48-Jährige beschreiben die beiden Täter als 175 cm groß, untersetzt, sie trugen bei Tatausführung blaue Arbeitshosen und „Hausmeisterkittel“. Beide Täter waren mit schwarzen Sturmhauben maskiert.
Vermutlich drangen die Täter über das Untergeschoss in die Räume der Bankfiliale ein. Hierzu kamen sie vermutlich über einen hinter dem Gebäude der Bank liegenden Parkplatz und liefen von dort über ein kurzes Wiesengrundstück.

Die Polizei fragt nun: „Wer hat um den Tatzeitpunkt herum verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet und kann Hinweise auf Kennzeichen beziehungsweise eine Fluchtrichtung geben?“
Für Hinweise die zur Ergreifung der Täter des Überfalles am 25.11.2010 auf die Geschäftsstelle Derne führen, setzt die Sparkasse Dortmund eine Belohnung in Höhe von 3.000 Euro aus.
Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund.

Quelle: Polizei Dortmund

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.