Innere Sicherheit

Anti-Terror-Übung „Pandora“ beendet

Kiel | Mit dem Zugriff von Spezialeinheiten der Polizei und der Befreiung der fiktiven Geiseln ist am späten Nachmittag in Kiel die bislang größte Anti-Terror-Übung von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten in Schleswig-Holstein erfolgreich beendet worden. Rund 1.500 Einsatzkräfte haben ihr Einsatzkonzept bei multiplen terroristischen Anschlagslagen anhand von mehreren realitätsnahen Übungsszenarien trainiert. Dabei standen nicht nur Taktik und Koordination der Kräfte im Fokus, sondern auch

Weiterlesen mit ABO

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich für eines unserer Angebote. Informationen finden Sie "HIER".

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.