GPEC 2018Polizei intern

GPEC 2018: Hessische Einsatztrainer bieten Interventionstraining an

Frankfurt am Main | Die Vorbereitungen für die 10. GPEC (General Police Equipment Exhibition & Conference) laufen auf Hochtouren, wie der Veranstalter Dr. Uwe Wehrstedt gegenüber unserer Radaktion mitteilte. Bereits jetzt haben sich für die internationale Polizeimesse & Konferenz für Innere Sicherheit in der Halle 11 der Messe Frankfurt am Main 440 Aussteller aus 25 Staaten und über 1.300 Besucher aus 30 Staaten angemeldet. Auf der geschlossenen Spezialveranstaltung vom 20. bis 22. Februar 2018 wird es neben der Gesamtschau von Führungs- und Einsatzmitteln für Polizei, Zoll und Bundeswehr auch wieder ein umfangreiches Informations- und Fortbildungsprogramm geben.

An dienstlichen Tagungen u. a.:

  • Fachkonferenz Waffen- und Gerätewesen des Polizeitechnischen Instituts (PTI) der Deutschen Hochschule der Polizei
  • Sitzung der AG Führungs- und Einsatzmttel im Auftrag des UA FEK (AG FEM) des AK II der IMK
  • Tagung der Stabsabteilungsleiter II (Technik) der Bundespolizei
  • Meeting der Multinational Dismounted Soldier Equipment User Group (DSEUG) in Zusammenarbeit mit der NSPA NATO Support and Procurement Agency

Ausbildung polizeiliche Intervention

Ein besonderes Highlight wird der spezielle Messeteil mit Ausbildung polizeilicher Intervention. Die besten Einsatztrainier der hessischen Landespolizei werden mehrmals täglich ein interaktives Farbmarkierungstraining für Vollzugsbeamte und Soldaten anbieten. Bei der Übung werden die Teilnehmer gegen die hessischen Einsatztrainer intervenieren müssen. Nach dem Training besteht die Möglichkeit einer Reflexion, um mehr über die pädagogischen Hintergründe und die angewandte Methodik des Trainings zu erfahren.

Besucher die nicht an der Interventionsübung teilnehmen, können dieses Training live auf einer Leinwand verfolgen.

Die Teilnahme an diesem Training ist kostenfrei. Zugelassen werden nur Behördenbesucher der GPEC, die Waffenträger sind (Vollzugsbeamte und Soldaten). Aktuell kann noch kein genauer Zeitplan veröffentlicht werden.

Bitte geben Sie dazu den Wunschtag Ihrer Teilnahme bei der Anmeldung zur GPEC 2018 an.
Als Zuschauer beim Training ist keine separate Anmeldung erforderlich. Hierfür ist die normale Besucheranmeldung zur GPEC ausreichend.

Anmeldung und Teilnahmebedingungen zum Training mit den hessischen Polizeitrainiern finden Sie hier – GPEC 2018

Schießausbilder der polizeilichen und militärischen Spezialeinheiten trafen sich vom 24.07. – 26.07.2017 in Güstrow zum 9. Special Forces Workshop. Der SFW wird jährlich durch Frank Thiel (Baltic-Shooters) und dem LKA Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. | Foto: © Tomas Moll

Carshooting und mobile Lagen

Auch das Baltic-Shooters Team mit Einsatztrainier Frank Thiel – Organisator des Special Forces Workshop – trainiert mobile Einsatzlagen im urbanen Umfeld einschließlich Schießtraining und Car Shooting mit Simulationsmunition. Weitere Infos zu den genauen Zeiten und Anmeldung werden nachgereicht.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.

SUMMER SALE!

Zahlreiche Produkte drastisch reduziert.

 

Patches, EDC-Taschen und vieles mehr