Spezialeinheiten intern

Die ZUZ im Bundesministerium der Finanzen

Die ZUZ im BMF | Foto: © glwC - SEK-Einsatz.de
Die ZUZ im BMF | Foto: © glwC – SEK-Einsatz.de

Bei sommerlichen Wetter öffnete das Bundesministerium der Finanzen (BMF) am 24. und 25. August 2013 seine Türen für die Öffentlichkeit und gab Einblicke in die tägliche Arbeit. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher informierten sich über Themen wie u.a. Stabilisierungsmaßnahmen in den Bereichen Euro, Haushalt und Finanzmarkt sowie die tägliche Arbeit des Zolls.
Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble beantwortete am Sonntag Fragen der Besucherinnen und Besucher.

Mit einem Informationsstand, einer Abseilvorführung und Festnahmetechniken präsentierte sich auch, die dem Bundesministerium der Finanzen unterstellte Spezialeinheit ZUZ – Zentrale Unterstützungsgruppe Zoll – , dem interessiertem Publikum.
Dabei präsentierte die Einheit einen Teil an Ausrüstungsgegenständen und Waffen. Angehörige der ZUZ, die extra aus Köln angereist waren, beantworteten den Besuchern geduldig und offen sämtliche Fragen.

Kommandoführer Marco Müller machte deutlich wie wichtig die Arbeit der Spezialeinheit des Zollfahndungsdienstes „ZUZ“ ist: „Die ZUZ stellt bestmöglichst ausgebildetes Personal für den Einsatz gegen gewaltbereite und / oder bewaffnete Täter, ins besondere aus den Kreisen der Organisierten Kriminalität bereit. Außerdem erfüllen wir auch Schutzaufträge für Verdeckte Ermittler oder Zeugen.“

Wie professionell und mit welchem hohem Maße an Engagement die derzeit 43-Mann starke Truppe vorgeht, zeigten ZUZ Beamte bei einer Abseilvorführung aus dem Gebäude des BMF.

[slideshow id=104] Etwa 60-70 Einsätze beendet die Spezialeinheit im Jahr erfolgreich. Tendenz steigend.

Nachwuchssorgen auch bei der ZUZ

Auch die Spezialeinheit des Zolls hat wie die Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Länder Nachwuchssorgen.
„Derzeit sind 43 der eigentlichen 66 Planstellen in der ZUZ besetzt. Wir suchen ständig nach neuen qualifizierten Bewerbern. Leider schaffen es nicht viele durch das anspruchsvolle Auswahlverfahren“, so Marco Müller.

Neben einer medizinischen Untersuchung müssen die Bewerber die Anforderungen im sportlichen Teil bestehen und bei einem psychologischen Test u.a. ihre psychische Stabilität, Stressbelastbarkeit und Teamfähigkeit beweisen.
„Es geht nicht zuletzt um die Gesundheit der Kameraden. Teamorientiertes Handeln ist eine Grundvoraussetzung bei uns. Ich möchte das wir abends alle gesund zu unseren Familien nach Hause kommen“, ergänzte der Kommandoführer.

Bist DU bereit für die Herausforderung? Dann bewirb DICH jetzt!

Wer eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Zolldienst und Berufserfahrung hat, das Mindesalter von 23 erreicht und Höchstalter von 35 Jahren nicht überschritten, kann sich bei der Zentralen Unterstützungsgruppe Zoll (ZUZ) bewerben.
Infos gibt es über den Inneren Dienst der ZUZ im Zollkriminalamt.

Informationen zum Auswahlverfahren und dem sportlichen Teil haben wir – KLICK HIER – zusammengestellt.

Ein 50-minütiges Video über die Arbeit der ZUZ gibt es – KLICK HIER – bei uns.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.