Zoll-News

Eröffnung des neuen Zoll Bildungszentrums in Leipzig

Leipzig | Mit einem Festakt und einem Tag der offenen Tür wurde am 19. und 20. November 2019 die Eröffnung des Zollbildungszentrums Leipzig im ehemaligen Bundeswehrkrankenhaus Leipzig Wiederitzsch gefeiert.

Der Staatssekretär im Bundeministerium der Finanzen, Dr. Rolf Bösinger, würdigte in seiner Festrede die wichtige Rolle, die der Standort Leipzig für die Ausbildung der Nachwuchskräfte im mittleren Dienst einnimmt und dankte allen Beteiligten für die gelungene Zusammenarbeit und das hohe persönliche Engagement, dass die Herrichtung des Bildungszentrums innerhalb von nur zehn Monaten erst ermöglicht hatte.

Der Einladung von Colette Hercher, Präsidentin der Generalzolldirektion, nach Leipzig waren zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung gefolgt, teilte die Generalzolldirektion mit.

Bürgermeister Hörning | Foto: GZD / Zoll

Der Bürgermeister und Beigeordnete für Allgemeine Verwaltung der Stadt Leipzig, Ulrich Hörning, stellte in seinem Grußwort die Freude über die Ansiedlung des Bildungszentrums und die somit geglückte Konversion des ehemaligen Bundeswehrkrankenhauses heraus. Er betonte darüber hinaus die Bedeutung von Aus- und Weiterbildung der öffentlichen Hand als „Maschinenraum des Gemeinwohls“.

Zum Tag der offenen Tür kamen zahlreiche Besucher und Gäste, um das neue Bildungszentrum zu besichtigen. Viele von ihnen nutzten die Gelegenheit, an Führungen teilzunehmen.

Reger Ansturm herrschte im Foyer des Hauses an den zahlreichen Informations- und Ausstellungsständen des Zolls. Die Highlights des Tages waren die verschiedenen Vorführungen rund um die Themen Einsatztechniken, Ausbildung und Einsatz der Zollhunde.

Zollhundevorführung | Foto: GZD / Zoll

Bildungs und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung

Das Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung (BWZ) – die Direktion IX der Generalzolldirektion – mit Sitz in Münster bildet zusammen mit der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung – Fachbereich Finanzen die zentrale Aus- und Fortbildungsstätte der Bundesfinanzverwaltung. Weitere Ausbildungsstätten befinden sich an den Dienstorten Plessow (Brandenburg), Sigmaringen (Baden-Württemberg), Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) und Leipzig (Sachsen). An diesen fünf Standorten findet für das weite Aufgabenspektrum der Nachwuchskräfte des Zolls die fachtheoretische Ausbildung statt.

Alle fünf Bildungseinrichtungen bieten moderne Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Ausbildung und sind barrierefrei ausgestattet. Die Nachwuchskräfte des gehobenen Zolldienstes absolvieren ihre Ausbildung als dreijähriges duales Studium an der Hochschule des Bundes beim Fachbereich Finanzen in Münster. Die fachtheoretische Ausbildung der Auszubildenden des mittleren Zolldienstes findet im Rahmen eines zweijährigen Vorbereitungsdienstes an den Dienstorten Plessow, Sigmaringen, Rostock und Leipzig statt.

Zoll Standort Leipzig

Mit dem neuen Dienstort Leipzig verfügt die Zollverwaltung neben den Standorten Sigmaringen (Baden-Württemberg), Plessow (Brandenburg) und Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) über insgesamt vier Ausbildungsstätten für die fachtheoretische Ausbildung der Nachwuchskräfte des mittleren Zolldienstes, auf die die bundesweit eingestellten Zollbeamtinnen und Zollbeamte verteilt werden.
Die Verteilung der Nachwuchskräfte auf die einzelnen Standorte erfolgt, soweit möglich, unter regionalen Berücksichtigungen.

Anzeige

In der neuen Aus- und Fortbildungsstätte werden ab August 2019 insgesamt 361 von bundesweit rund 1250 Nachwuchskräften für den mittleren Dienst in der Zollverwaltung ausgebildet. Die Aus- und Fortbildungsstätte verfügt über rund 250 Einzel- und Doppelzimmer mit über 350 Betten. Insgesamt werden am Dienstort Leipzig rund 80 Kolleginnen und Kollegen als Lehr- und Verwaltungspersonal eingesetzt.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.