Spezialeinheiten intern

Sondergeschütztes Fahrzeug Survivor R für das SEK Sachsen

Rheinmetall liefert zwei Spezialfahrzeuge an die Polizei des Freistaates aus

Um den Einsatzkräften im Inneren des Survivors auch ‘aufgerödelt’ genügend Platz zu bieten, wurde die gepanzerte Monocoque-Kabine um fast 30 Zentimeter auf 1,60 m erhöht. Der Survivor R ist mit einem Mehrzweckaufsatz ausgestattet, welcher eine Hochleistungsvideoanlage mit Tag- und Nachtsichtkamera sowie Wärmebild beinhaltet. Außerdem ist eine non-lethale Werferanlage für Nebel und Reizstoffe angebracht. Perspektivisch kann auch ein Waffensystem installiert werden. „Das gibt die Gesetzeslage aber bisher nicht her“, erklärte LKA-Sprecher Tom Bernhardt.

Mehrzweckaufsatz auf dem Survivor R | Foto: © Tomas Moll

Der Innenraum ist hell und ergonomisch gestaltet und bietet ausreichend Platz für die Besatzung einschließlich persönlicher Ausrüstung sowie eine umfangreiche Funk- und Führungsausstattung sowie einem speziellen Operator-Platz zur Bedienung des Mehrzweckaufsatzes.

Fahrzeugbesonderheiten und -funktionen des SURVIVOR R für das SEK Sachsen

 Erhöhtes Dach für gesteigerte Ergonomie
 Hochleistungslautsprecher
 Beobachtungsturm mit Optronik und Wirkmitteln
 Sondersignalanlage
 Permanenter Allradantrieb
 Rundum-Panzerung gegen Beschuss und Ansprengung
 LED-Arbeitsscheinwerfer
 Reifen mit Notlaufeigenschaften
 360°-Kamerasystem + umfangreiches Videosystem
 Hydraulische Heckrampe mit Stufen für schnellen Ein- und Ausstieg
 Personenschutzbügel / Rammschutz
 Schutzbelüftungsanlage
 Bordwerkzeug und weitere Einsatzmittel

 

Anders als bei dem Rheinmetall Survivor R Vorführfahrzeug, verfügen die ‘Sachsen-Survivor’ über eine hydraulisch absenkbare Heckrampe, damit Spezialeinsatzkräfte schnell ein- und aussteigen können. Auch die Angriffsfläche bei geöffnetem Heck ist somit kleiner.

Neben einer Schutzbelüftungsanlage die gegen nukleare, biologische und chemische Kampfstoffe schützt, sind im Inneren weitere technische Komponenten verbaut, die aus polizeitaktischen Gründen nicht genannt werden.

Ein Detail findet sich auf den Sitzen wieder: das Tätigkeitsabzeichen samt Schriftzug des Spezialeinsatzkommandos Sachsen.

Ergänzung zur Bestickung: Sächsisches Staatsministerium zur Bestickung

Tweet SMI Sachsen
Schneller Ein- und Ausstieg durch hydraulische Heckrampe | Foto: © Tomas Moll
Schneller Ein- und Ausstieg durch hydraulische Heckrampe | Foto: © Tomas Moll

Auch Undercover nutzbar?

Um den Survivor R auch im “Undercover-Einsatz” nutzen zu können, lassen sich die außen angebrachten Polizei Kennzeichnungen zuklappen.

Klaas Krause, Leiter Vertrieb und Projektleiter Rheinmetall Survivor R | Foto: © Tomas Moll

Obwohl hervorragend geschützt, ist das äußere Erscheinungsbild des Survivor R für den Polizeieinsatz bewusst zivil und optisch deeskalierend ausgelegt.

Polizei Berlin erhält Survivor R 2018

Als weitere Polizeibehörde hat Berlin einen Rheinmetall Survivor R bestellt. Die Auslieferung soll Anfang August erfolgen, erklärte eine Polizeisprecherin gegenüber SEK-Einsatz.de – wir berichteten. Anders als in Sachsen ist das von Rheinmetall und in Kooperation mit dem österreichischen Spezialfahrzeugbauer Achleitner entwickelte Sonderfahrzeug für die Direktion Einsatz und somit auch für die Bereitschaftspolizeien vorgesehen.

 

Vorherige Seite 1 2
Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.