Zoll-News

Tag des Zolls in Hamburg

Hamburg | Der Zoll feierte am Samstag auf dem Gelände des Cruise Terminal in der Hamburger HafenCity den „Tag des Zolls“. Dabei präsentierte sich die Behörde mit seinem gesamten Tätigkeitsspektrum der Öffentlichkeit und stellte seine tägliche Arbeit an See- und Flughäfen sowie auf den Straßen vor.

Wir freuen uns auf Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern„, sagte Hans Josef Haas, Vizepräsident der Generalzolldirektion und damit zweithöchster Zöllner in Deutschland vor Beginn der Veranstaltung. „Fast 40.000 Zöllnerinnen und Zöllner leisten täglich einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Wirtschaftsstandorts Deutschland, zur Stabilisierung unserer Sozialsysteme und zum Schutz der Bürger vor gefährlichen und mangelhaften Waren aus dem Ausland. Beim Tag des Zolls können die Besucher unsere Arbeit hautnah erleben.

Die ZUZ zeigt beim Tag des Zolls 2017 in Hamburg einen „Schmugglerkrimi“ | Foto: © Tomas Moll

Im Rahmen von Vorführungen, Präsentationen und Informationsständen konnten sich die Besucher unter anderem über folgende Aufgabenbereiche informieren und sehen, was der Zoll alles leistet:

  • Reisefreimengen und Internetbestellungen
  • Finanzkontrolle Schwarzarbeit und Mindestlohn
  • Wasserzoll und mobile Kontrolleinheiten
  • Verbrauchsteuern
  • Bekämpfung von Rauschgift-, Waffen- und Zigarettenschmuggel
  • Produktpiraterie und Artenschutz
  • Selbstverteidigungs- und Zollhundevorführungen
  • Vorstellung von Röntgentechnik
  • Internationale Zusammenarbeit (unter anderem mit der dänischen Zollverwaltung)

Spezialeinheit ZUZ sucht Nachwuchs

Ein besonderer Höhepunkt der Veranstaltung war ein inszenierter „Schmugglerkrimi“ auf der Elbe, welcher von der Spezialeinheit des Zolls, der ZUZ (Zentrale Unterstützungsgruppe Zoll) und Kräften des Wasserzolls gezeigt wurde.

Wie ZUZ Kommandoführer Marco Müller gegenüber SEK-Einsatz.de sagte, besteht aktuell noch etwa drei Wochen lang die Möglichkeit, sich bei der Spezialeinheit zum kommenden Eignungs- und Auswahlverfahren im Herbst anzumelden. Anmerkung der Redaktion: Die genauen Voraussetzungen zum EAV sind im Intranet des Zolls sowie auch der Bundespolizei zu finden. Weitere Informationen gibt es hier: https://sek-einsatz.de/bewerbung-ausbildung/bewerbung-ausbildung-im-zuz/2147

Marco Müller beim Tag des Zolls im Interview:

Schnäppchenjagd in der Zoll-Auktion

Darüber hinaus hieß es am Tag des Zolls wieder: „Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten …!“ – Schnäppchenjagd in der Zoll-Auktion. Bei der öffentlichen Versteigerung von Pfandsachen konnte jeder Besucher mitbieten.

Hamburg | Der Zoll feierte am Samstag auf dem Gelände des Cruise Terminal in der Hamburger HafenCity den „Tag des Zolls“.

Versteigerung zugunsten Kinderkrebsstation

Bei einer Versteigerungsaktion zugunsten der Kinderkrebsstation des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf stellten Prominente eine Vielzahl von handsignierten Gegenständen zur Verfügung. Unter den Hammer kamen dabei u. a. ein Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft mit den Unterschriften aller Spieler, ein Trikot und Schuhe von Basketballstar Dirk Nowitzki, ein Tennisschläger von Michael Stich, ein Kochbuch von Tim Mälzer sowie ein Trikot des FC Bayern München mit der Unterschrift von Thomas Müller.




In einem großen Informationsbereich wurde den interessierten Besucherinnen und Besuchern alles zum Thema Ausbildung im Zolldienst gegeben. Die berufliche Vielfalt mit interessanten Tätigkeiten, ein sicherer Arbeitsplatz, die guten Karrieremöglichkeiten sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie macht die Arbeit beim Zoll höchst attraktiv.

Am Stand des Zoll Ski Teams kamen die Besucher mit dem Zöllner und Biathlon Weltmeister Simon Schempp ins Gespräch. Ein ganztägiges Bühnenprogramm mit Live-Musik von „Karlson“, „De Tampentrekker“ und der „Zollkapelle Freiburg“, einer Show der Tanzschule von Isabel Edvardsson sowie einigen Fach-Interviews rundeten den Tag des Zolls in der Hansestadt ab.

Hamburg | Der Zoll feierte am Samstag auf dem Gelände des Cruise Terminal in der Hamburger HafenCity den „Tag des Zolls“.

Inklusion beim Zoll

Im Deutschen Zollmuseum in der Hamburger Speicherstadt fand anlässlich des Tag des Zolls ein Sonderprogramm zum Thema „Inklusion beim Zoll – Der Zoll als Arbeitgeber für schwerbehinderte Menschen“ statt. Erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gaben Einblicke in den Berufsalltag von schwerbehinderten Beschäftigten beim Zoll und informierten die Besucherinnen und Besucher in persönlichen Gesprächen über die Einstellungs- und Ausbildungsvoraussetzungen beim Zoll und vieles mehr.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.