Anzeige

Fotos: © Andreas Trojak

Am Freitag Nachmittag (28.02.2014) konnten Polizeibeamte auf einem Industriegelände in Kreuztal-Ferndorf mehrere Tatverdächtige festnehmen die im Verdacht stehen mit Betäubungsmitteln gehandelt zu haben. „Im Rahmen der Durchsuchungsmaßnahmen, bei der die Siegener Ermittler von Spezialeinsatzkräften (SEK) aus Hessen unterstützt wurden, konnte eine „erhebliche Menge“ Rauschgift beschlagnahmt werden“, sagte Polizeisprecher Georg Baum. Genaue Angaben zu der sichergestellten Menge wollte der Polizeisprecher nicht machen.
Durchsucht wurde auch ein LKW mit rumänischen Kennzeichen der auf dem Gelände vor der Halle stand. »Uns lagen Hinweise zu dem LKW vor«, so Georg Baum in seiner Erklärung weiter.

Vorausgegangen waren intensive Ermittlungen der Siegener Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Siegen wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln.
Die ins Visier der Ermittler geratenen Tatverdächtigen konnten durch SEK Beamte aus Hessen vorläufig festgenommen werden. Am heutigen Samstag sollen die Verdächtigen einem Haftrichter vorgeführt werden.

Aufgrund der noch laufenden Ermittlungen können keine weiteren Details genannt werden.

Weitere Nachrichten aus dem Siegerland finden Sie auf wirSiegen.de