Anzeige

Rostock | In Ludwigslust sind in der Nacht zu Montag zwei Polizisten bei einem Einsatz verletzt worden. Die Beamten wurden gegen 1 Uhr zum Alexandrinenplatz gerufen. Dort sollten mehrere Täter Autos beschädigt haben. In der unmittelbaren Nähe wurden dann zwei 26-jährige Tatverdächtige gestellt.

Zeig deine Solidarität mit der Polizei mit dem Thin Blue Line Paracord Armband - Anzeige
Zeig deine Solidarität mit der Polizei mit dem Thin Blue Line Paracord Armband – Anzeige

Die Beamten bemerkten einen starken Alkoholgeruch, ein freiwilliger Atemalkoholtest wurde von den Männern allerdings abgelehnt. Plötzlich eskalierte die Situation und einer der beiden Männer riss einen Polizeibeamten zu Boden. Es kam zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, bei der beide Polizisten verletzt wurden. Die Tatverdächtigen konnten sich wenig später losreißen und flüchteten in Richtung Alexandrinenplatz. Nach einer kurzen Verfolgung und mit Hilfe zweier weiterer Kollegen sowie eines Passanten wurden die 26 Jahre alten Männer gestellt und anschließend in Gewahrsam genommen.
Auch dort drohten sie den Beamten immer wieder mit Gewalt. Die beiden Männer, welche ukrainische Staatsangehörige sind, gaben an, ausgebildete Boxtrainer zu sein.

Die verletzten Kollegen wurden noch am Tatort von Rettungskräften behandelt. Einer von ihnen erlitt Rippenprellungen, einen Bluterguss am linken Arm sowie eine Platzwunde am rechten Auge und musste in ein
Krankenhaus gebracht werden, welches er am Montagnachmittag wieder verlassen konnte. Die Ermittlungen, unter anderem wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Sachbeschädigung, dauern an.