Ausrüstung

Neuheit: Hänsch präsentiert auf der GPEC erstmals COMET S

Leipzig | Vom 07.06. – 09.06.2016 öffneten sich die Tore zur GPEC General Police Equipment Exhibition & Conference®. Die GPEC ist Europas größte Spezialmesse für Fachbesucher aus Behörden und weiteren Bereichen der öffentlichen Sicherheit. Im Fokus stehen Polizeiausrüstung, Sicherheitstechnik und Dienstleistungen.

Auch Hänsch war in diesem Jahr wieder als Aussteller vertreten und nutzte diese Plattform, um erstmalig die neue LED Kennleuchte COMET S dem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Ob Festmontage, Stativmontage oder mit Magnethaftung.  Die verschiedenen Ausführungen der LED- Kennleuchte COMET S, bieten für jeden Anspruch eine Lösung.

Die Resonanz der Messebesucher war äußerst positiv. Vor allem die flache Bauweise mit einer Gesamthöhe von 85 mm, die maximale Lichtstärke (Klasse II Zulassung) und eine vollständig ausgeleuchtete Lichthaube, sorgen für bestmögliche Erkennbarkeit im Einsatz und überzeugten die Fachbesucher auf ganzer Linie.

Foto: Hänsch

In diesem Jahr hatte Hänsch gegenüber dem Hauptmessestand, eine weitere Standfläche auf der ein VW Passat mit Produkten für den verdeckten Polizeieinsatz präsentiert wurde. Neben den Frontblitzern SPUTNIK SL, konnten die CAN 447-fähigen Produkte LED Anhaltesignalgeber Sonnenblende und Heck, MOVIA SL, Tonfolgeanlage TFA 624, sowie ein Hanbedienteil HBE 300, von den Fachbesuchern begutachtet und praxisnah getestet werden.

Aufgrund der flachen Bauweise und der daraus reduzierten Gesamthöhe des Fahrzeuges, fand die DBS 5000 enormen Zuspruch im Transporterbereich, wo in der Regel die Anhaltesignalgeber abgesetzt verbaut werden.  Auch das moderne Design und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten faszinierte die Fachbesucher.

Des Weiteren war die bewährte DBS 4000  wieder bei allen namhaften Automobilherstellern präsent. Bereits im Eingangsbereich erhielten die Fachbesucher eine Übersicht über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten der DBS 4000. Hier waren zwei Polizei- und ein Zollfahrzeug von Mercedes (C Klasse, Vito, Sprinter) mit der DBS 4000 ausgestellt. Der Mercedes Benz Sprinter wurde symbolisch an das BMI (Bundesministerium des Innern) übergeben. Weitere Aufträge und Auslieferungen mit der DBS 4000 sind in naher Zukunft geplant.

Insgesamt kann der Spezialist für optische und akustische Warnsysteme eine sehr positive Bilanz der GPEC ziehen. Hänsch konnte während der Messetage sowohl national als auch im Exportbereich neue Kundenkontakte knüpfen, interessante Gespräche führen und bestehende Geschäftsbeziehungen weiter ausbauen.

Im Messejahr 2016 wird  Hänsch  u.a. noch auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vom 22.09. – 29.09.2016, sowie auf der Florian in Dresden vom 06.10. – 08.10.2016 als Aussteller vertreten sein.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.