Grafik: Polizei M-V
Grafik: Polizei M-V

Interessante Szenen, schöne Bilder – die Polizei präsentiert in einer besonderen Art die Vielfalt ihrer Tätigkeitsbereiche des täglichen Dienstes unter dem Motto: „Wir für uns alle!“
Den Film in der Gesamtlänge von ca. 22 Minuten finden Sie – KLICK HIER

Dem Ministerium für Inneres und Sport M-V sind die Polizeipräsidien Rostock und Neubrandenburg als regional zuständige Behörden nachgeordnet.
In den Polizeipräsidien und deren nachgeordneten Dienststellen werden grundsätzlich alle polizeilichen Aufgaben im Rahmen der inneren Sicherheit wahrgenommen.

Dazu gehören insbesondere die:

  • Gefahrenabwehr
  • Verkehrssicherheitsarbeit
  • Kriminalitätsbekämpfung
  • polizeiliche Präsenz im Land
  • schnelle und angepasste Reaktion auf Ereignisse
  • Kriminal- und Verkehrsprävention
  • Amts- und Vollzugshilfe für andere Behörden

 

Video via youtube | Polizei M-V

In welcher Beziehung steht das Ministerium für Inneres und Sport Mecklenburg-Vorpommern zur Landespolizei?

Im Ministerium für Inneres und Sport sind in der für die Polizei zuständigen Abteilung mehrere Fachreferate für die Steuerung und Zusammenarbeit der Polizeibehörden verantwortlich, die die Dienst- und Fachaufsicht ausüben.
Die Grundsatzangelegenheiten der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern werden hier geregelt.
Die Abteilung hat auch die Federführung bei Gesetzes- und Verordnungsvorhaben im Hinblick auf die Landespolizei und
ihre Zuständigkeiten. Sie ist damit die Nahtstelle zwischen der Politik und der Polizei.
Ebenso erfolgt die Abstimmung mit den anderen Bundesländern, um eine polizeilich einheitliche Vorgehensweise zu ermöglichen.
In gleicher Weise ist die Abteilung auch für den Brand- und Katastrophenschutz zuständig.
Deshalb ist ihre vollständige Bezeichnung „Abteilung für Polizei, Brand- und Katastrophenschutz“

Lorenz Caffier (CDU) ist seit 2006 Innenminister des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie seit 2011 Stellvertreter des Ministerpräsidenten.

Sollten Sie Interesse an einer Ausbildung/einem Studium zum Polizeivollzugsbeamten/zur Polizeivollzugsbeamtin haben, können Sie sich auf den folgenden Seiten der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern informieren. Dort finden Sie alle weiteren Informationen und Ansprechpartner rund um die Bewerbung.

Hintergrundinformation Mecklenburg-Vorpommern
Das Gebiet von Mecklenburg-Vorpommern grenzt im Norden an die Ostsee, im Osten an Polen, im Süden an Brandenburg und im Westen an Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Mecklenburg-Vorpommern besteht zu einem Viertel aus Waldflächen und ist als „Land der Seen“ mit mehr als 2.000 ausgedehnten Seen und Binnengewässern überzogen. Es verfügt mit etwa 2.000 km Ausdehnung über die längste Küstenlinie im Norden Deutschlands. Den Großteil davon nimmt die Vorpommersche Bodden- und Haffküste ein, denn die Küste im östlichen Landesteil ist besonders stark geklüftet. Die Außenküste ist etwa 350 km lang. Mit der Müritz besitzt Mecklenburg-Vorpommern den größten Binnensee auf deutschem Boden. Die Insel Rügen ist mit 926 km² Deutschlands größte Insel.

Mit einer Fläche von rund 23.190 km² ist Mecklenburg-Vorpommern unter den 16 Ländern in Deutschland das flächenmäßig sechstgrößte und das am dünnsten besiedelte Gebiet. Weit über die Hälfte der Bevölkerung lebt entlang der Ostseeküste, während besonders der Süden des Landes schwach besiedelt ist. Die einzige Großstadt im Land ist die Hansestadt Rostock mit über 200.000 Einwohnern. Als einzige Hauptstadt eines Bundeslandes hat Schwerin weniger als 100.000 Einwohner und ist damit die kleinste deutsche Landeshauptstadt.