SE-Kräfte vor der Bank | Foto: Videoprint
SE-Kräfte vor der Bank | Foto: Videoprint

Gegen 08:00 Uhr hatte ein Sicherheitsdienst bei der Einsatzleitstelle der Polizei Essen gemeldet, dass es in einer Sparkasse in der Innenstadt eine Alarmauslösung gab.
Sofort wurden mehrere Streifenwagen zum Einsatzort geschickt. Parallel erfuhr die Polizei von Mitarbeitern des Geldinstitutes, dass sich um diese Uhrzeit normalerweise niemand in der Filiale aufhalten würde. Vor Ort gab ein Zeuge an, durch ein Bürofenster der Sparkasse eine Person im Innern gesehen zu haben.

Der Außenbereich um die Sparkasse wurde großflächig abgesperrt und ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei NRW angefordert. Die Spezialkräfte durchsuchten sämtliche Räume der Bank, konnten jedoch niemanden antreffen. Die Polizei geht von einem Fehlalarm aus.
Gegen 10:30 Uhr konnte die Absperrung rund um die Bank wieder aufgehoben werden.

Video via YouTube | nrwaktuelltv