Ba-WüSEK - Einsätze

SEK Einsatz | Wieder Tote in Baden-Württemberg

Symbolfoto
Symbolfoto

Eigentlich soll es das Jahr des Landesjubiläums in Baden-Württemberg sein. Unter dem Motto “Wir feiern in die Zukunft rein” feiert das Bundesland sein 60-jähriges Bestehen im Jahr 2012, doch am Wochenende kam es wieder zu einer tötlichen Schießerei.

Noch gibt es viele Unklarheiten nach der Schießerei in Lehrensteinsfeld, bei der eine Frau schwer verletzt und ein Ehepaar getötet wurde. Die Ermittlungen der Polizei ergaben bislang, dass eine im 1. OG wohnhafte 33-Jährige gegen 21:45 Uhr vom Treppenhaus in ihre Wohnung wollte, als eine in der darüber liegenden Dachgeschoßwohnung wohnhafte 43-Jährige ohne Vorwarnung von der Treppe aus auf sie schoss. Die Frau wurde zwei Mal getroffen, konnte jedoch schwer verletzt in ihre Wohnung flüchten. Die 43-Jährige begab sich anschließend in ihre Wohnung, aus der kurz darauf mehrere Schüsse zu hören waren.

Eine Streife der alarmierten Weinsberger Polizei stand vor der verschlossenen Haustüre und hörte ebenfalls Schüsse. Da niemand die Haustüre öffnete, “sprengten” die Beamten mit Schüssen aus einer Maschinenpistole das Schloss. Als sie vor der Wohnungstüre standen, war in der Wohnung alles ruhig. Deshalb wurde zunächst versucht, Verbindung mit den Personen in der Wohnung aufzunehmen. Parallel wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um eine Geiselnahme handelte.

Das SEK stürmte um 00:35 Uhr die Wohnung und fand in dieser die 43-Jährige und ihren 46 Jahre alten Ehemann tot auf dem Boden liegend. Beide starben aufgrund von Schussverletzungen. Der Tatablauf ist völlig unklar. Die Spezialisten der Kriminaltechnik versuchen derzeit, den Tatablauf zu rekonstruieren. Außerdem sollen die Leichen obduziert werden.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.