Ba-WüSEK - Einsätze

Spezialeinsatzkommando verhaftet 26-Jährigen nach Bedrohung

Symbolfoto | © Tim Schaarschmidt

Ludwigsburg – Wegen schwerer räuberischer Erpressung ermittelt die Kriminalpolizei Ludwigsburg gegen einen 26-jährigen Mann, der am frühen Samstagmorgen (15.10.2011) durch Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei in seiner Wohnung festgenommen wurde.  Den bisherigen Ermittlungen zufolge hatte er sich am Freitagabend mit seiner von ihm getrennt lebenden 21-jährigen Lebensgefährtin getroffen, die nach diesem Treffen in die Wohnung eines 33-jährigen Bekannten gegangen war.
Hier soll der Tatverdächtige gegen 00.50 Uhr aufgetaucht sein, seine Lebensgefährtin sowie deren Bekannten mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe der Handtasche der 21-Jährigen erzwungen haben. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung fanden Polizeibeamte zunächst den Pkw des Tatverdächtigen an der früheren gemeinsamen Wohnung vor und stellten im Wagen die  Handtasche sicher.

Der 26-Jährige, der bereits wiederholt wegen häuslicher Gewalt polizeilich in Erscheinung getreten ist, bestreitet die Tatvorwürfe. Die Schusswaffe, die er bei der Tatausführung benutzt haben soll, wurde bislang nicht aufgefunden. Gegen den Tatverdächtigen hat der Haftrichter beim Amtsgericht Waiblingen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart Haftbefehl erlassen und ihn in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.