Ba-WüSEK - Einsätze

Wohnungsbrand nach Beziehungsstreit | SEK nimmt Tatverdächtigen fest

Symbolfoto

Kornwestheim (BaWü) – Ein bereits länger andauernder Beziehungsstreit ist in der Nacht zum heutigen Samstag (18.02.2012) in Kornwestheim eskaliert und hat zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften geführt. Neben neun Streifenbesatzungen und einem Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei war die Freiwillige Feuerwehr mit 35 und das DRK mit 47 Kräften, darunter drei Notärzte und sieben Notfallseelsorger, im Einsatz.

Ein 29-jähriger Mann war gegen 00:45 Uhr vermutlich über eine Leiter auf den Balkon der Wohnung seiner ehemaligen Lebensgefährtin im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses  in der Werner-Heisenberg-Straße geklettert. Nachdem er sich gewaltsam Zugang zur Wohnung verschafft hatte, konnte die 27-Jährige flüchten und verständigte sofort die Polizei.
Als kurze Zeit später eine erste Streifenbesatzung eingetroffen war, wurden die Beamten von dem 29-Jährigen aus der Wohnung heraus mit Messern und anderen Gegenständen beworfen.  In der Folge ließ er sich auf kein Gespräch ein, schleuderte statt dessen weitere Gegenstände auf die Straße und setzte schließlich die Wohnung in Brand. Die sofort verständigte Freiwillige Feuerwehr Kornwestheim konnte durch ihren schnellen Einsatz ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnungen verhindern. Den Löschangriff mussten die Einsatzkräfte dabei durch die Fenster vornehmen, um nicht selbst durch den 29-Jährigen gefährdet zu werden. Während die Räume vollständig ausbrannten, flüchtete der Mann mit Messern bewaffet zur Wohnung eines Nachbarn und trat dort die Tür ein.
Um 03:45 Uhr wurde er schließlich in der Wohnung von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei überwältigt und festgenommen.  Sowohl der Tatverdächtige als auch der Nachbar blieben dabei unverletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen hat eine Bewohnerin im zweiten Obergeschoss des Hauses eine Rauchgasvergiftung erlitten und musste ins Krankenhaus gebracht werden.  Die übrigen Bewohner kamen mit dem Schrecken davon und wurden von Notfallseelsorgern betreut. Die 27-Jährige, deren Wohnung vollständig zerstört ist, wurde von der Stadtverwaltung Kornwestheim zunächst anderweitig untergebracht. Der durch den Brand entstandene Sachschaden steht derzeit noch nicht fest.

Die Kriminalpolizei Ludwigsburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wird der 29-Jährige heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.