BayernSEK - Einsätze

SEK Einsatz | Cannabis Aufzuchtanlagen entdeckt

Aufzuchtanlage | Foto: © PP Schwaben Süd/West
Aufzuchtanlage | Foto: © PP Schwaben Süd/West

Aufgrund von Ermittlungserkenntnissen der Polizei bestand der Verdacht, dass ein 48-jähriger Lindauer seit geraumer Zeit einen regen Handel mit Cannabis betreibt. Auf Antrag von Polizei und Staatsanwaltschaft wurde vom Amtsgericht Kempten ein Durchsuchungsbeschluss für die von dem Mann genutzten Objekte erlassen.

Da Hinweise vorlagen, dass der Mann im Besitz einer abgesägten Schrotflinte ist, wurde zur Durchführung des Durchsuchungsbeschlusses eine Spezialeinheit der Polizei Bayern hinzugezogen. Der Mann, in dessen Anwesen im weiteren Verlauf tatsächlich eine abgesägte Schrotflinte aufgefunden wurde, konnte ohne Gegenwehr überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Ein Rottweilermischling, welcher die Einsatzkräfte angriff, musste von diesen erschossen werden.

Insgesamt konnten durch die Beamten der Kripo Lindau im Verlauf der Durchsuchung rund 1 kg Marihuana sowie 149 Hanf-Pflanzen in einer von zwei Cannabis Aufzuchtanlagen entdeckt werden. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten am Mittwoch einer Ermittlungsrichterin vorgeführt. Sie erließ einen Haftbefehl wegen des Verdachts des Anbaus, Besitzes und Handels von Rauschgift in nicht geringer Menge sowie illegalen Besitzes einer Schusswaffe.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

2 thoughts on “SEK Einsatz | Cannabis Aufzuchtanlagen entdeckt”

  1. das Dorgen wahnsinne Probeme auslöst sollte jedem klar sein,Drogen löst zahlreiche psychsiche Probleme aus,

    wieviel unschuldige Menschen hätten vor diesen Drogen
    mißbrauch gerettet werden können
    unschuldige Menschen sind durch Drogen/Alkoholmißmißbrauch
    krank geworden und durch diese verdammten Drogen oder Alkoholmißbrauch zu schaden gekommen
    Das ist schwere Drogenkriminalität

  2. Kein Geld für Kindergarten, Schulen, Bildung!
    Kein Geld für Jugendfreizeitangebote! Kein Geld für soziale Einrichtungen!

    Aber viel Geld für die Verfolgung einer Pflanze!

    Was soll das?

    Hanf legalisieren = den Markt für Erwachsene regulieren!

    WARUM? DARUM!

    WAS bitte sind am Umgang mit Cannabis die Wesensmerkmale einer Straftat im Sinne der Rechtsauffassung eines freiheitlichen Rechtsstaates?

    WIE kann ein freiheitlicher Rechtsstaat Teile seiner Bürger für ein Verhalten zu Kriminellen erklären, welches weder Leben, Gesundheit, Ansehen oder Eigentum eines Anderen Schaden zufügt?

    Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz wegen Cannabis:
    über 100.000 jährlich

    Kosten der Cannabisrepression:
    über 1 Mrd. jährlich

    ( Quelle: DHV Prohibitionsuhr 2012 )

    Prohibition (Sicherheit, Ordnung) vs. Prävention (Gesundheit):
    7 : 1

    7 Euro werden ausgegeben für die Durchsetzungsversuche eines Drogenverbots
    1 Euro wird ausgeben für die Suchkrankenhilfe

    ( Quelle: Prof. Heino Stöver zur gescheiterten Drogenpolitik )

    Ein Umdenken muss statt finden!
    Richtige Aufklärung statt Verbote!

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.