Bayern

SEK Einsatz | Mann mit Schwert in München unterwegs

Symbolfoto: © FDL/Hans Lamminger
Symbolfoto: © FDL/Hans Lamminger

Gegen 09:00 Uhr erreichte die Polizei ein Notruf, dass laut Zeugenaussagen ein Mann mit einem Schwert bewaffnet auf der Thalkirchener Straße herumlief. Umgehend wurden Polizeikräfte entsandt und konnten vor Ort feststellen,  dass die Person sich mittlerweile in einem Mehrfamilienhaus in der Emil-Geis-Straße befand.

Nachdem die Polizeibeamten das Haus betraten entdeckten sie den Mann, wie er mit dem Schwert rumfuchtelte und sie mit unverständlichen Wörtern anschrie. Da der Mann einen psychisch verwirrten Eindruck machte und von einer ernsten Bedrohung ausgegangen werden musste, wurde ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei Bayern angefordert. Die Hausbewohner wurden durch die Einsatzkräfte über die Gegensprechanlage und per Telefon dazu aufgefordert, in ihren Wohnungen zu bleiben. Die Emil-Geis-Straße wurde im Bereich des Wohnanwesens abgesperrt.

Gegen 09:50 Uhr konnten die SEK-Beamten zugreifen und den 39-Jährigen Münchner festnehmen. Bei dem Zugriff wurde der Mann leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Münchner Klinikum gebracht.

Der Grund für sein Verhalten dürfte laut Polizeiangaben „in einer psychischen Erkrankung“ liegen. Im Anschluss an seine Behandlung im Klinikum wird zunächst eine polizeiliche Einweisung in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung erfolgen, so die Polizei weiter.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

1 thought on “SEK Einsatz | Mann mit Schwert in München unterwegs”

  1. Wenn der mit einem Schwert herum läuft dann sollte man das ganze doch besser gerecht gestalten und die SEK-Beamten ebenfalls mit Schwertern ausstatten.

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.