BayernSEK - Einsätze

Spezialeinheiten durchsuchen Wohnung in Nürnberg | 22-Jähriger stach auf Taxifahrer ein

Festnahme Symbolfoto

Nürnberg – In der Nacht zum heutigen Samstag (15.10.2011) stach ein 22-jähriger Mann in Nürnberg-Gostenhof auf einen Taxifahrer ein und verletzte ihn schwer. Die Nürnberger Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen und Spezialeinheiten durchsuchten die Wohnung des Beschuldigten.
Nach aktuellem Ermittlungsstand des Polizeipräsidium Mittelfranken ließ sich der 22-Jährige gegen 01:30 Uhr von dem Taxifahrer am Fürther Hauptbahnhof aufnehmen und nach Nürnberg-Gostenhof fahren. Nachdem er kurz in seiner Wohnung war, um Geld für die Bezahlung seiner Rechnung zu holen, kehrte er wenig später zu dem Taxi zurück.
Plötzlich stach er mit einem Messer auf den Fahrer (49) ein und verletzte ihn durch Stich- und Schnittwunden erheblich am Oberkörper. Nach einer kurzen, aber heftigen Rangelei ließ der Tatverdächtige von seinem Opfer ab und flüchtete. Die Tatwaffe ließ er in der Droschke zurück.

Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Nürnberger Polizei blieb zunächst erfolglos. Auch die Überprüfung der Wohnung durch Spezialeinheiten führte nicht zur Festnahme des Beschuldigten.
Als der 22-Jährige heute Morgen (15.10.2011) gegen 08:30 Uhr sein Wohnanwesen betrat, nahmen ihn Beamte der PI Nürnberg-West widerstandslos fest.

Der Taxifahrer wurde wegen seiner schweren Verletzungen nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Ärzte bestehe allerdings keine Lebensgefahr.

Der Beschuldigte wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes dauern noch an.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.