BerlinSEK - Einsätze

Illegaler Handel mit Waffen | SEK und MEK durchsuchen Wohnungen

Symbolfoto

Berlin – Ermittler des Polizeilichen Staatsschutzes des Landeskriminalamtes (LKA) Berlin vollstreckten am vergangenen Donnerstagabend (27.01.2012) vier richterliche Durchsuchungsbeschlüsse in Niederschönhausen, Blankenfelde, Alt-Hohenschönhausen und Falkenhagener Feld. Dabei wurden sie auch von Beamten des Spezialeinsatzkommando und des Mobilen Einsatzkommandos unterstützt. Hintergrund ist ein Strafverfahren wegen des Besitzes und Handels mit erlaubnispflichtigen Waffen.

Die gegen 18:40 Uhr begonnenen Durchsuchungen in drei Wohnungen in der Grabbeallee, der Haupt- und der Werneuchener Straße sowie in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt in der Kisselnallee führten zur Beschlagnahme von einem Dutzend Lang- und Kurzwaffen, wie beispielsweise Karabiner, die hinsichtlich ihrer Schussfähigkeit noch untersucht werden müssen. Darüber hinaus fanden die Polizisten diverse Waffenteile, Munition, eine Übungshandgranate sowie mehrere Hieb- und Stichwaffen. In der Zelle wurden keine Beweismittel gefunden.
Die drei Tatverdächtigen im Alter von 43, 46 und 51 Jahren wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen des Fachkommissariats, insbesondere die Untersuchung der beschlagnahmten Waffen, dauern an.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.

SUMMER SALE!

Zahlreiche Produkte drastisch reduziert.

 

Patches, EDC-Taschen und vieles mehr