Berlin

Nachbar zieht Schusswaffe – SEK Einsatz

Symbolfoto
Symbolfoto

In einem Wohnhaus in der Bellermannstraße bedrohte ein 24-jähriger Mieter seinen 35-jährigen Nachbarn mit einer Pistole, als dieser seine Wohnung verlassen wollten. Sofort schloss der Bedrohte wieder seine Wohnungstür und alarmierte die Polizei.
Da zunächst unklar war, ob es sich um eine scharfe Schusswaffe handelte, wurde vorsorglich auch ein Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert.

Die SEK-Beamten forderten den 24-Jährigen auf die Wohnungstür zu öffenen. Als er der Aufforderung nachkam, brachten ihn die Spezialeinsatzkräfte zu Boden und nahmen ihn fest. In der Wohnung beschlagnahmten sie eine “PTB-Waffe”.

Der 24-Jährige wurde festgenommen, erkennungsdienstlich behandelt und anschließend auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich nun wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten, sagte ein Polizeisprecher.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.