BremenSEK - Einsätze

SEK Einsatz | Schüsse auf offener Straße in Bremen aufgeklärt

Festnahme Symbolfoto

Bremen-Nord – In den frühen Morgenstunden des 17.12.2011 lauerten zwei Männer einen 30 Jahre alten Mann und seinen 49 Jahre alten Begleiter im Lämmerweg in Blumenthal in der Nähe ihrer Wohnungen auf und gaben mehrere Schüsse auf den 30-Jährigen ab. Dabei wurde dieser von drei Projektilen in Kopf, Hals und Schulter
getroffen. Sein Begleiter konnte die Flucht ergreifen. Die Täter zwangen ihr Opfer in ein Auto einzusteigen und ließen es erst fünf Stunden später wieder frei.
Auf Grund glücklicher Umstände war der 30-Jährige durch die Schüsse nicht lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde nach Freilassung umgehend in ein Krankenhaus gebracht und dort notoperiert.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen durch die Mordkommission konnten die beiden Tatverdächtigen im Alter von 32 und 40 Jahren ermittelt werden. Zum Ende der letzten Woche verdichteten sich die Anzeichen, dass der 40-jährige Hauptverdächtige intensive Fluchtvorbereitungen traf.
In Absprache mit der Staatsanwaltschaft erfolgte daraufhin die Festnahme der beiden Männer durch Spezialkräfte der Polizei Bremen.
Dabei leistete der Ältere erheblichen Widerstand. Bei einer anschließenden Durchsuchung konnte die Tatwaffe bislang nicht gefunden werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die Festgenommenen dem Haftrichter zugeführt. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen. Hintergrund der Tat dürfte eine Rachehandlung gewesen sein. Dazu dauern die Ermittlungen noch an.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.