BremenHamburgSEK - Einsätze

Zielfahnder und MEK verhaften mutmaßlichen Mörder

Symbolfoto
Symbolfoto

Der 26-Jährige war am 30. Juni dieses Jahres mit zwei Franzosen (19, 30) im Nachtclub “La Bellevilloise” in Paris in einen Streit geraten, da er die Freundin des 19-Jährigen belästigt haben soll. Die Männer mussten daraufhin den Club verlassen. Wenig später waren die Männer vor dem Nachtclub erneut in Streit geraten, der im weiteren Verlauf eskalierte. Im Zuge der Auseinandersetzung erlitt der 19-Jährige tödliche Messerstichverletzungen, der 30-Jährige wurde durch mehrere Messerstiche schwer verletzt. Der 26-Jährige flüchtete nach der Tat. Der Mordkommission in Paris lagen Hinweise vor, dass sich der Täter möglicherweise in Hamburg aufhalten könnte.

Zielfahnder des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Hamburg übernahmen daraufhin die Ermittlungen.

Nach umfangreichen kriminaltaktischen Maßnahmen gelang es den Hamburger Zielfahndern mit Unterstützung der Bremer Zielfahndung, den Beschuldigten in Bremen ausfindig zu machen. Zielfahnder konnten den 26-Jährigen mit Unterstützung des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) Bremen in einer Straßenbahn im Bremer Stadtgebiet verhaften.

Der Beschuldigte wurde dem Amtsgericht Bremen zugeführt.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.