SEK - Einsätze

Erneute Festnahme durch Spezialeinsatzkommando in Hagen

[singlepic id=738 w=250 h=180 mode=web20 float=right]

Hagen – Im Zusammenhang mit dem Mord an dem Kölner Gastwirt Umberto S. am 06.10.2006 in Köln Deutz kam es am gestrigen Mittwoch (09.02.2011), gegen 17.30 Uhr in Köln-Kalk zu einer weiteren Festnahme durch das SEK. Bereits am Tag zuvor, SEK Einsatz berichtete, wurde in Gevelsberg ein 47-jähriger Gastwirt unter dem Vorwurf verhaftet worden, der den Auftrag für den Mord vom eigentlichen Auftraggeber an den Täter weitergeleitet zu haben.

Beamte eines Spezialeinsatzkommandos der nordrhein-westfälischen Polizei nahmen in Köln-Kalk, auf der Trimbornstraße, einen 44jährigen italienischen Gastwirt fest, der dringend verdächtigt ist, den Mordauftrag erteilt zu haben, den der tags zuvor verhaftete Gevelsberger dann an den Täter weitergeleitet haben soll.

Wegen dieses Mordes war am 17. Dezember 2010 vor dem Landgericht in Hagen ein 48jähriger Deutscher zu lebenslänglicher Haft und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Er hatte die Tat gestanden und Angaben zu seinen Auftraggebern gemacht.

Die weiteren Ermittlungen der Dienststelle für Organisierte Kriminalität im Hagener Polizeipräsidium führten anschließend dazu, dass die beiden Männer aus Gevelsberg und Köln in den Focus der Ermittler gerieten und das Gericht einen entsprechenden Haftbefehl erließ.

Quelle: Polizei Hagen | Foto: Polizei Hagen | news aktuell

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.