Schl.-HolsteinSEK - Einsätze

Flüchtiger nach bewaffneten Raubüberfall durch SEK in Kiel verhaftet

Fotos: © Karsten John | blau-licht-aktuell.de
Symbolfoto © Karsten John | blau-licht-aktuell.de

Kiel – Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei vollstreckte am heutigen Donnerstag (01.12.2011) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel, einen durch das Amtsgericht erlassenen Untersuchungshaftbefehl gegen einen 23-jährigen Kieler. Dem Beschuldigten wird vorgeworfen im Juli dieses Jahres einen bewaffneten Raubüberfall auf einen Drogeriemarkt in Poppenrade, im Kieler Stadtteil Ellerbek begangen zu haben.
Am 25.07.2011 hatten zwei unbekannte Täter eine Angestellte eines „Schlecker-Marktes“ mit einer Schusswaffe bedroht und aus der Ladenkasse einen geringen Bargeldbetrag entnommen. Anschließend konnten die Täter trotz sofortiger Fahndung unerkannt flüchten. Auswertungen der Spuren am Tatort und Zeugenbefragungen führte die Ermittler der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Kiel jetzt auf die Spur des 23-Jährigen.

In Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Kiel konnte am heutigen Tage einer der bis dahin flüchtigen Räuber durch das SEK widerstandslos festgenommen werden.
Nach den polizeilichen Maßnahmen ist der Kieler dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Kiel vorgeführt worden, der den Haftbefehl verkündete. Anschließend wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt nach Neumünster gebracht. Die weiteren Ermittlungen nach dem noch unbekannten Mittäter dauern an, wie Polizeisprecher Bernd Triphahn von der PD Kiel weiter mitteilt.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.