SEK - Einsätze

Gefahrenlage in Köln-Nippes

Köln – Einen größeren Einsatz von Feuerwehr und Polizei hat heute Mittag (20.01.10) ein  psychisch kranker Mann (34) in Köln-Nippes veranlasst. Dank guter Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Polizei konnte der Mann unverletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Um 13.08 Uhr ersuchte die Feuerwehr die Polizei Köln um Amtshilfe. Sie teilte mit, dass ein psychisch Kranker und unter Betreuung stehender Mieter einer Wohnung auf der Merheimer Straße eingewiesen werden sollte. Anstatt die Tür zu öffnen, habe der Angesprochene äußerst aggressiv reagiert und aus der Wohnung sei Rauchgeruch wahrnehmbar gewesen. Ferner gab es Erkenntnisse darüber, der der Kölner bewaffnet sein könnte.

Da eine Gefährdung des Mannes sowie aller im Haus wohnhaften Mieter nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Wohnhaus durch Kräfte der Polizei abgesperrt und anschließend geräumt. Gegen 16.55 Uhr erfolgte der Zugriff durch Kräfte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK). Der Mann, der trotz geleisteten Widerstandes bei dem Einsatz unverletzt blieb, wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingewiesen.

Quelle:  Polizeipräsidium Köln
Leitungsstab / Pressestelle

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.