Arnsberg-Neheim (Dortmund)  –  Am gestrigen Montagabend (30.04.2012) kam es in Arnsberg zu einer Geiselnahme durch einen 32-jährigen Arnsberger, der seinen Sohn in seiner Gewalt hatte und drohte ihn zu töten.
Die Polizei erhielt gegen 17:20 Uhr Kenntnis, dass der Tatverdächtige nach Eheproblemen seinen Sohn festhielt und drohte ihn zu töten, falls seine Ehefrau nicht nach Hause zurückkehrte.
Sofort entsandte die Führungsstelle der Polizei Dortmund zahlreiche Polizeikräfte, sowie ein Spezialeinsatzkommando (SEK) zur Wohnanschrift des Beschuldigten.
Der 32-Jährige hielt sich zusammen mit Angehörigen und dem 3 1/2 -jährigen Sohn in einer Wohnung auf.

Nachdem Angehörige mit dem Kind die Wohnung selbstständig verlassen hatten, drangen gegen 20:25 Uhr bei einer günstigen Gelegenheit die Spezialeinsatzkräfte in die Räume ein und überwältigten den Tatverdächtigen. Dabei wurde dieser leicht verletzt.

Der vorläufig Festgenommene wurde zu ersten Vernehmungen der Polizei in Arnsberg überstellt.
Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.