Symbolfoto

Offenbach  (Bereich Main-Kinzig)  –  Für ziemliche Aufregung sorgte am Dienstagnachmittag (10.04.2012) ein Anwohner in der Eisenbahnstraße. Der 48-Jährige, der sich bis vor kurzem in ärztlicher Betreuung befand, schloss sich gegen 12:45 Uhr unter der Drohung, Feuer zu legen, in der Wohnung ein. Alarmierte Polizeibeamten versuchten mit dem Mann Kontakt aufzunehmen, jedoch war er zunächst für ein Gespräch nicht zugänglich.

Die Einsatzkräfte sorgten daraufhin für die Absperrung des Hauses und Sicherheit der Nachbarschaft. Nachdem es den beiden Söhnen, die sich zunächst ebenfalls in der Wohnung befanden, gelungen war, die Räume zu verlassen, zog die Polizei Spezialkräfte hinzu, um Kontakt mit dem Mann aufzunehmen.

Als der 48-Jährige nach einiger Zeit die Wohnungstür öffnete, wurde er überwältigt und in Gewahrsam genommen. Bei dem gesamten Vorfall wurde niemand verletzt, wie die Polizei Offenbach mitteilt.