HessenSEK - Einsätze

Festnahmen durch Spezialeinsatzkommando in Wiesbaden

SEK Frankfurt | Foto: Wiesbaden112.de - Jürgen Mahnke

Frankfurt/Wiesbaden – Gestern Morgen (29.09.2011) gegen 06:20 Uhr verließ ein 34-jähriger Mann aus Wiesbaden die Wohnung seiner Bekannten in Frankfurt und ging zu seinem im Berkersheimer Weg auf einem Parkplatz stehenden Wagen.
Dort sei er dann nach seinen Angaben von wahrscheinlich vier Tätern überfallen worden, die mit einem Brecheisen auf ihn einschlugen. Der Geschädigte erlitt dabei eine blutende Wunde am Hinterkopf und musste in einem Krankenhaus behandelt werden, wo er auch stationär aufgenommen wurde.

Die Täter flüchteten mit einem Pkw vom Tatort. Durch den Geschädigten konnten Hinweise auf mögliche Wiesbadener Tatverdächtige erlangt werden. Ein eventueller Hintergrund der heutigen Tat könnte eine Schlägerei sein, die sich bereits am 10. August 2011 in Wiesbaden ereignete hat und in die der 34-Jährige ebenfalls involviert war.

Gegen 13.00 Uhr kam es dann zum Einsatz eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Frankfurter Polizei in einem Mehrfamilienhaus in der Wiesbadener Adlerstraße. Die Beamten durchsuchten dort zwei Wohnungen, ohne dabei jedoch Tatverdächtige anzutreffen. Gegen 14.00 Uhr meldete sich ein 32-jähriger Mann auf der Wache des 1. Polizeireviers, der dringend tatverdächtig ist, an der Körperverletzung vom Morgen beteiligt gewesen zu sein. Wenig später konnten schließlich zwei weitere mutmaßliche Tatbeteiligte im Alter von 34 und 46 Jahren in der Adlerstraße vorläufig festgenommen werden.

Die drei Männer machen zurzeit keine weiterführenden Angaben. Die Ermittlungen zu ihrem Tatbeitrag hat die Frankfurter Kriminalpolizei aufgenommen.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.

SUMMER SALE!

Zahlreiche Produkte drastisch reduziert.

 

Patches, EDC-Taschen und vieles mehr