Symbolfoto Spezialeinheiten Hessen | Foto: © Ralf Roth

 

Am Samstag, 14. April 2012, gegen 00:00 Uhr wurden bei einem brutalen Angriff vor dem Treppenaufgang zur Diskothek „FunPark“ in den Kaiserwiesen, zwei Männer und eine Frau schwer verletzt, als sie von einer etwa 12-köpfigen Personengruppe angegriffen wurden.
Wie ein Polizeisprecher sagte: „Die Gruppe ging bei dem Angriff mit äußerster Brutalität und der Zuhilfenahme von Teleskopschlagstöcken und Baseballschlägern auf die drei Opfer los.“

Nach intensiven Ermittlungen der Polizei konnten nun fünf Personen identifiziert werden, bei denen es sich um mutmaßliche Beteiligte an dem tätlichen Angriff handelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda wurden Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Tatverdächtigen durch das zuständige Amtsgericht Fulda ausgestellt und am vergangenen Freitag vollstreckt.
Aus Eigenschutzgründen der eingestzten Polizeibeamten und der Gefährlichkeit der Beschuldigten wurden die Beamten des SEK zur Unterstützung und Durchführung der Durchsuchungen hinzugezogen.

Vier Männer im Alter von 30 – 44 Jahren wurden bei dem SEK-Einsatz überrascht und widerstandslos vorläufig festgenommen. Ein fünfter, 19-jähriger Tatverdächtiger, wurde nicht in seiner Wohnung angetroffen, da er zurzeit in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.
Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen stellten die Polizeibeamten mehrere Beweismittel sicher, die zurzeit noch kriminaltechnisch ausgewertet werden.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden dauern an.