NRWSEK - Einsätze

Juwelenräuber durch Spezialeinheiten in Köln gefasst

Spezialkräfte NRW | Foto: Matthias Zepper

Köln – Die Polizei Köln hat Donnerstagnachmittag (01.03.2012) einen international gesuchten Juwelenräuber festgenommen. Schweizer Ermittlungsbehörden hatten seit 2010 nach dem 38-jährigen Serben gefahndet. Nach einem Hinweis überwältigte eine Spezialeinheit der Polizei NRW den Gesuchten auf einem Feldweg zwischen Hürth Fischenich und Köln-Meschenich. Zum Zeitpunkt der Festnahme war der ansonsten als bewaffnet und gewaltbereit geltende Serbe unbewaffnet. Beim Zugriff durch die Spezialeinsatzkräfte wurde er leicht verletzt.

Dem 38-Jährigen sowie drei weiteren Männern wird von den Schweizer Ermittlungsbehörden vorgeworfen, bei einem bewaffneten Überfall auf einen Juwelier in Crans Montana am 20. Mai 2010 Schmuck im Wert von mehr als 200.000 Schweizer Franken erbeutet zu haben. Der Festgenommene ist inzwischen zweifelsfrei identifiziert. Er wurde gestern dem Haftrichter zur Verkündung des Haftbefehls vorgeführt und einer JVA zugeführt.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.