NiedersachsenSEK - Einsätze

Bedrohungslage durch SEK beendet

Symbolfoto © Polizei Niedersachsen
Symbolfoto © Polizei Niedersachsen

Gegen 03:20 Uhr meldeten Anwohner, dass auf dem Hof der 70-jähriger Bewohner mit einer Pistole auf seine Hunde geschossen haben soll. Ferner drohte er damit, sich selber mit der Waffe zu töten.

Die Polizei konnte noch in der Nacht mit zahlreichen Kräften den Hof weiträumig absperren. Weitere Personen hielten sich nicht auf dem Hof nicht auf.

Am Morgen betraten die Kräfte des SEK das Hofgelände und drangen in ein Gebäude ein, in dem sich der Mann aufhielt. Dort wurde der 70-Jährige in Gewahrsam genommen.

Bislang ist bekannt, dass der 70-Jährigen einen seiner beiden Hunde erschossen hatte und einen zweiten Hund durch die Schusswaffe sehr schwer verletzt hatte. Der zweite Hunde musste durch die Einsatzkräfte erschossen werden, um ihn von seinen Qualen zu befreien.

Die weiteren Ermittlungen der Polizei dauern an.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.