NiedersachsenSEK - Einsätze

Bewaffneter Raubüberfall schnell aufgeklärt | Festnahmen durch SEK

Symbolfoto © Polizei Niedersachsen
Symbolfoto © Polizei Niedersachsen

Am Sonntag 09.12.2012 kam es in der Altenauer Straße zu einem Überfall auf einen 52-jährigen Mann aus Bayern. Nach der Verabredung über ein Internetportal zu einem Autokauf trafen sich das Opfer und der Täter, wobei es zu dem versuchten Überfall unter Drohung mit einer Schusswaffe kam.

Im Rahmen der anschließenden umfangreichen Ermittlungen konnte die Polizei schnell auf die Spur eines Täters kommen.
Wie sich dann am vergangenen Donnerstag herausstellte, sollte an diesem Tag ein weiterer Raubüberfall nach dem gleichen Muster im Raum Syke stattfinden. Die Polizei bot ein Großaufgebot an Einsatzkräften auf, um die Straftat zu verhindern und die mutmaßlichen Täter festzunehmen.
Auf richterlichen Beschluss hin wurde am frühen Abend die Wohnung eines 25-jährigen Mannes aus Weyhe durchsucht. Aufgrund des hohen Gefährdungspotentials des Mannes durch den zurückliegenden bewaffneten Raubüberfall zog die Polizei ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei Niedersachsen hinzu. Der 25-Jährige konnte unverletzt festgenommen werden.

„In seiner polizeilichen Vernehmung legte er ein Geständnis ab und gab Hinweise auf einen mutmaßlichen Mittäter“, so Polizeisprecher Andrik Hackmann.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des ebenfalls aus Weyhe stammenden 25-jährigen Mittäters konnte durch die Polizei Beweismaterial sichergestellt werden.
Am darauffolgenden Freitag stellte sich dann der mutmaßliche Mittäter der Polizei.
Mittlerweile legten die beiden Räuber umfassende Geständnisse ab und benannten zwei weitere Mittäter. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Die beiden 25-jährigen Männer müssen wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes mit einer Freiheitsstrafe von mindestens fünf Jahren rechnen.
Da sie geständig waren und keine Flucht- oder Verdunklungsgefahr bestand, wurden keine Haftbefehle beantragt.

Themen
zeige mehr
Back to top button
Close

Adblocker erkannt

Bitte deaktiviere den Adblocker. Vielen Dank für Dein Verständnis.