NiedersachsenSEK - Einsätze

SEK Hannover nimmt 48-Jährigen in Gewahrsam

SEK Hannover | Archiv © HannoverReporter.de - Amadeus Sartorius
SEK Hannover | Archiv © HannoverReporter.de - Amadeus Sartorius

Hannover – Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben heute (12.10.2011) gegen 12:35 Uhr an der Straße Rudolf-von-Bennigsen-Ufer (Südstadt) in Hannover einen 48-Jährigen in Gewahrsam genommen. Er hatte nach Streitigkeiten mit seiner Ehefrau die gemeinsame Wohnung in Laatzen verlassen und sollte in Besitz einer scharfen Schusswaffe sein.
Bisherigen Erkenntnissen zufolge war es in den vergangenen Tagen zwischen dem 48-Jährigen und seiner 44 Jahre alten Ehefrau wiederholt zu Streitigkeiten gekommen. Heute gegen Mittag verließ der Mann die gemeinsame Wohnung in Laatzen. Nach Angaben der Ehefrau sollte er in Besitz einer scharfen Schusswaffe und eines Messers sein. Aufgrund der Gesamtumstände und der Schilderungen der Frau konnten gewalttätige Absichten des 48-Jährigen nicht ausgeschlossen werden.

Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) Niedersachsen nahmen ihn schließlich gegen 12:35 Uhr am Maschsee in Gewahrsam. Waffen hatte der Mann nicht dabei. In der gemeinsamen Wohnung in Laatzen stellten Polizisten lediglich eine nicht funktionsfähige Gaspistole sicher. Der 48-Jährige ist polizeilich bislang nicht in Erscheinung getreten.

Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen und eine Gefährderansprache wurde er auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei prüft, ob gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Bedrohung eingeleitet wird.

Themen
zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Adblocker erkannt!

Bitte unterstütze uns, in dem Du Deinen Adblocker deaktivierst.